Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Sammant Art.Nr.: HD20163

Lieferzeit: 3 - 6 Tage
Sofort lieferbar

SAMMANT gräbt alte, meist vergessene deutsche Lieder aus und arrangiert sie neu. Es geht um das Wieder-Wurzeln in der eigenen Kultur und gleichzeitig um ein freudiges Willkommenheißen der globalisierten musikalischen Welt. Nähe trifft Ferne, Altes, Vergessenes wird neu erfahrbar, das Fremde wird Eigenes.

SAMMANT betrachtet traditionelle musikalische Elemente mit den neugierigen Augen von Musikern, die mit unterschiedlichster Musik aus aller Welt aufgewachsen sind. Auf ihrer Entdeckungsreise in die Welt des deutschen Volksliedes weben sie märchenhafte Atmosphären aus Weltmusik, Pop, Elektro-Lounge und Jazz. Indische Tablas, die traditionelle Satzgesänge tragen, lebensfrohe Improvisationen, die lyrische Strophen und Refrains umarmen und die pulsierenden Grooves gleich zweier Perkussionisten erzählen die alten Geschichten in einer globalisierten heutigen Welt neu, in der die Sehnsüchte und Träume noch immer dieselben sind. Das althochdeutsche Wort „samant” diente als Vorlage für den Bandnamen SAMMANT. Es bedeutet so viel wie „alle zusammen” oder „zusammenklingen” und beschreibt am besten die Arbeitsweise der Formation. Nicht nur das Endprodukt, das fertige Lied ist wichtig, sondern vor allem auch der Weg dorthin: das gemeinsame Erkunden, sich Zeit lassen, probieren, verwerfen und finden – und gemeinsam eine gute Zeit haben. Das Publikum kann es hören und spüren! SAMMANT – alte Lieder, neue deutsche Weltmusik.


Josephine Paschke – Gesang; Nils Alf – Saxophone, Klarinetten, Blasinstrumente; Burkhard Schnierer – Gitarre; Monika Herold – E-Bass, Kontrabass; Sebastian Stahl – Percussion, Vibraphon; Kay Kalytta – Percussion, Tablas

www.sammant.de
Sammant Sammant
  • 1 Flackerndes Feuer 3:58
  • 2 Mayenzeit 4:40
  • 3 Was frag ich viel nach Geld und Gut 3:52
  • 4 Du, Du liegst mir im Herzen 5:32
  • 5 Lauss da Zeit 3:26
  • 6 Ach, Elslein 5:21
  • 7 Freiheit, die ich meine 3:53
  • 8 Drei Zigeuner fand ich einmal 4:31
  • 9 Freunde, lasst uns fröhlich loben 3:18
  • 10 Nach grüner Farb mein Herz verlangt 3:58
  • 11 Es kann ja nicht immer so bleiben 3:59
  • 12 Verstohlen geht der Mond auf 5:38
  • 13 Wenn eine Mutter ihr Kindlein tut wiegen 4:36
SAMMANT - Verstohlen geht der Mond auf
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten